Sali mitenand,

Weihnachtszeit ist immer auch Backzeit. Ich finde es immer sehr gemütlich (sofern man Zeit hat, und nicht im Lernstress ist) mit der Familie zusammen einen Tag lang Kekse zu backen. Deshalb habe ich euch nun die Rezepte unserer Lieblingsguetsli zusammengestellt.

Planta-Herzli

Sie sind sehr ähnlich wie Mailänderli, aber haben noch Zuckerguss und einen leichten Orangengeschmack. Zudem kann man es gut als Eiweiss-Verwertung benutzen.

Vor- und Zubereitungszeit: ca. 1 Std.
Kühl stellen: ca. 2 Std.
Backen: ca. 10 Min.
Ergibt ca. 60 Stück

125g Planta Margarine
in eine Schüssel geben, geschmeidig rühren

80g Zucker
2 Eigelb
beigeben, schaumig rühren

1 Prise Salz
1 Orangenschale, abgerieben
1 Esslöffel Orangensaft
darunter rühren

1 Messerspitze Backpulver
250g Mehl
daruntermischen, zusammenkneten, kühlstellen

Teig 3 mm dick auswallen, Herzli ausstechen und vor dem Backen nochmal kühlstellen

Backen: Ca. 10 Min. bei 200 Grad in der Mitte des vorgeheizten Ofens

Glasur:
150g Puderzucker
1-2 Esslöffel Orangesaft
evtl. ½ Orangenschale, abgerieben
glattrühren, Guetsli damit bestreichen

Man kann auch anstatt Orangesaft, Zitronensaft verwenden

Sablés

Sablés gehören zu den beliebtesten und dazu ganz einfachen Weihnachtsguetzli,
die auch das ganze Jahr schmecken. 

Vor- und Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten.
Kühl stellen: ca. 2 Std.
Backen: 10-15 Min.
Ergibt ca. 70 Stück

350g Planta Margariene oder Butter
in eine Schüssel geben, geschmeidig rühren

150g Zucker oder Puderzucker
2 Prisen Salz
½ Päckli Vanillezucker
beigeben, schaumig rühren

500g Mehl
beigeben, zusammenfügen

Rollen (Ø 4cm) formen, kühlstellen.

In 4 mm dicke Plätzchen schneiden

Backen: 10-15 Minuten bei 200 Grad im oberen Drittel des vorgeheizten Ofens

Glasur (nach belieben):
150g Puderzucker
1 1/2 -2 EL Zitronensaft
gut verrühren und die heissen Guetzsli damit überziehen

Mailänderli

Das meistgebackene Guetzli in der Schweiz

Vor- und Zubereitungszeit: ca. 1 Std.
Kühl stellen: ca. 2 Std.
Backen: ca. 10 Min.
Ergibt ca. 60 Stück

250 g Butter
in einer Schüssel weich rühren

225 g Zucker
1 Prise Salz
darunterrühren

3 frische Eier
ein Ei nach dem andern darunterrühren, weiterrühren, bis die Masse heller ist

1 unbehandelte Zitrone, nur abgeriebene Schale
500 g Mehl
beigeben, mit einer Kelle zu einem Teig zusammenfügen,
etwas flach drücken, zugedeckt mind. 2 Std. kühl stellen

8mm dick auswallen, Formen ausstechen und nochmal 15 Min. kühl stellen.

1 frisches Eigelb, mit
1 TL Wasser verdünnt
bestreichen

Backen: ca. 10 Min. in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens.

Vanillekipferl

Ein beliebter Klassiker der traditionellen Weihnachtsbäckerei mit feiner Vanillenote.

Vor- und Zubereitungszeit: 1 Std.
Kühl stellen: 1/2 Std.
Backen: ca. 15 Min.
Ergibt ca. 70 Stück

recipe-Vanillekipferl

280 g Mehl
80 g Puderzucker
2 Beutel Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
Etwas Zitronen Aroma
80 g Haselnüsse, gemahlen
220 g Butter, weich
mixen
1 – 2 TL Milch (falls der Teig zu bröslig wird)
beifügen
zu glattem Teig verkneten

In Folie eingewickelt 30 Minuten kalt stellen.

In 2 cm Rollen formen und in 1cm breite Scheiben schneiden. Diese zu bleistiftdicken Rollen und dann zu Kipferln formen.

Backen: In der Mitte des vorgeheizten Ofens während ca. 15 Minuten backen.

Garnitur:
120 g Puderzucker
1 Beutel Vanille Zucker
mischen

warmen Kipferl darin wenden, erkalten lassen

Zu den fertigen Guetsli kann man dann gemütlich einen Weihnachtsfilm schauen.

Möchtest du herausfinden welches Guetzli du bist?


1 Kommentar

Andy · Dezember 7, 2018 um 4:48 pm

Mmhhmmmm Vanille Kipferl!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.